crazy body art tattoo

Vorbereitung & pflege

Alles was du rund um dein Tattoo wissen musst!

tattoo

vor dem stechen

Vorbereitung

Dein Tattootermin rückt immer näher und du fragst dich ob und wenn ja wie du dich optimal darauf vorbereiten kannst? Wir möchten Dir hier einige Tipps geben und die einige Fragen zur Vorbereitung und Tattoopflege beantworten. Was gibt es also zu beachten? 

Und Leute, denkt bitte daran dass jeder von uns seine eigenen Erfahrungen mit Tattoo’s macht. Dein erstes Tattoo? Du bist dir wahrscheinlich nicht sicher was du tun oder lassen solltest. Oder gehörst du schon zu den Menschen mit viel Erfahrung? Dann hast du sicherlich deine eigenen Rituale, weißt was dir zugute kommt und welche Dinge dir eher nicht helfen. Aber lies ruhig weiter! Vielleicht können wir dir dabei helfen dein nächstes Tattoo-Erlebnis zu steigern. 

IN DEN WOCHEN VOR DEINEM TATTOOTERMIN

DEIN TATTOOTERMIN RÜCKT IMMER NÄHER...

Schon zwei Wochen vor deinem Termin kannst du damit beginnen dich auf deinen Tattoo-Termin vorzubereiten. Du solltest besonders darauf achten deine Haut zu schützen und zu pflegen (Sonnencreme, Feuchtigkeitscreme usw.). Generell solltest du in dieser Zeit auf Sonnenbaden oder Besuche im Solarium verzichten. Verzichte im besten Fall auf die Einnahme von Medikamenten wie beispielsweise Antibiotika oder Cortison. Generell solltest du jegliche Medikation im Vorfeld mit uns absprechen. 

  • Haut schützen und pflegen
  • Keine Sonnenbäder oder Besuche im Solarium
  • Keine Einnahme von Antibiotika oder Cortison, Medikation im Vorfeld abklären

NUR NOCH WENIGE TAGE

  • Verzichte auf Alkohol
  • Verzichte auf Drogen
  • Verzichte auf die Einnahme von Schmerzmitteln oder andere blutverdünnende Medikamenten. Medikation bitte vorab mit uns abklären

NUR NOCH ZWEIMAL SCHLAFEN...

Ein bis zwei Tage vor deinem Tattootermin solltest du unbedingt auf Alkohol, Drogen, Schmerzmittel oder andere blutverdünnende Mittel verzichten. Und ja, wir glauben dir dass sonst auch immer alles ganz gut klappt. Aber du setzt dich und deinen Körper mehr Stress aus als nötig wäre aus. Ungewollte Reaktionen deines Körpers während der Sitzung können nicht nur dein Kunstwerk auf der Haut, sondern auch dich und deine Gesundheit gefährden. Und denke bitte auch an unsere Artists. Falls du doch verkatert oder unter Einfluss von Drogen oder Medikamenten zu deinem Termin erscheinst, behalten wir uns vor den Termin abzusagen.

NUR NOCH WENIGE TAGE

NUR NOCH ZWEIMAL SCHLAFEN...

Ein bis zwei Tage vor deinem Tattootermin solltest du unbedingt auf Alkohol, Drogen, Schmerzmittel oder andere blutverdünnende Mittel verzichten. Und ja, wir glauben dir dass sonst auch immer alles ganz gut klappt. Aber du setzt dich und deinen Körper mehr Stress aus als nötig wäre aus. Ungewollte Reaktionen deines Körpers während der Sitzung können nicht nur dein Kunstwerk auf der Haut, sondern auch dich und deine Gesundheit gefährden. Und denke bitte auch an unsere Artists. Falls du doch verkatert oder unter Einfluss von Drogen oder Medikamenten zu deinem Termin erscheinst, behalten wir uns vor den Termin abzusagen.

  • Verzichte auf Alkohol
  • Verzichte auf Drogen
  • Verzichte auf die Einnahme von Schmerzmitteln oder andere blutverdünnende Medikamenten. Medikation bitte vorab mit uns abklären

ENDLICH IST ES SOWEIT

KURZ BEVOR ES LOSGEHT...

Ganz wichtig: Schlafen! Du kannst dir und deinem Körper keine bessere Grundlage verschaffen. Ein ausgeruhter Körper verkraftet Schmerzen um einiges besser. Gerade bei längeren Sitzungen kann Müdigkeit dazu führen, dass dir eventuelle Strapazen unendlich vorkommen. Zudem solltest du auch ausreichend gestärkt zu deinem Termin erscheinen. Ja, Nervosität und Aufregung können für Appetitlosigkeit sorgen. Versuche dich zu entspannen und nimm ausreichend zu dir. Pack dir je nach länge des Termins auch etwas zu trinken und Snacks ein. 

Kurz bevor es los gehst solltest du noch einmal unter die Dusche hüpfen und dich frisch machen. Verzichte aber bei zu tätowierenden Stelle darauf dich zu rasieren (außer du rasierst diese Stelle regelmäßig). Zieh dir bitte passende und bequeme Kleidung an oder nimm welche mit. Wir haben bieten dir natürlich auch die Möglichkeit dich passend in unserem Studio umzuziehen. 

Und jetzt kann es losgehen!

  • Schlafe dich aus
  • Essen und Trinken
  • Nimm alles wichtige mit (Handy, Ausweis, Geld, Snacks, Trinken, Kleidung)
  • Mach dich frisch
  • Verzichte darauf dich an der zu tätowierenden Stelle zu rasieren (außer du machst das regelmäßig)
  • Nimm dir genug Zeit für alles, stress dich bitte nicht

keine angst, wir stechen nicht!

Für mehr folge uns auf Social Media. Verpasse keine Neuigkeiten! 

tattoo

nach dem stechen

Pflege

Na? Hattest du schmerzen? Aber wir sind uns sicher: Dein neues Tattoo gefällt dir und die Schmerzen waren weniger schlimm als dass was du dir vor der Sitzung vorgestellt hast. Und mal ehrlich… Die Mischung aus Freude über dein neues Tattoo und Stolz die Sitzung, egal wie lange sie gedauert hat, durchgestanden zu haben sorgt für ein ziemlich geiles Gefühl. Aber du bist noch nicht fertig. Denn jetzt geht es darum dein Kunstwerk zu pflegen und  zu schützen. Wir erklären dir wie!

Ob du lange Freude an deinem Tattoo hast oder nicht hängt nicht nur damit zusammen wie das Tattoo gestochen ist. Unsere Artists, und auch jeder andere vertrauenswürdige Artist, liefert mit Sicherheit immer seine bestmögliche Arbeit ab. Für ein perfektes Ergebnis musst aber auch du deinen Teil beitragen. Vieles was ein Tattoo im Nachhinein unglücklich erscheinen lässt hat wenig mit deinem Künstler zu tun, lässt sich aber mit fehlender oder falscher Nachsorge gut erklären. 

NACH DEM STECHEN

GESCHAFFT! WAS PASSIERT JETZT?

Bei deiner Tätowierung handelt es sich in diesem Moment nicht nur um ein Kunstwerk, sondern allem voran um eine Wunde. Dein Artist wird dir dein Tattoo erst einmal reinigen und desinfizieren. Brennt das Zeug auf der Haut? Vielleicht. Notwendig? Auf jeden Fall. Zum Schluss wird dein Tattoo mit einer medizinischen Folie abgedeckt. Im besten Fall trägst du diese Folie mehrere Tage. Du kannst in dieser Zeit duschen, solltest aber rund um die Folie vorsichtig sein (damit die Folie sich nicht löst oder Feuchtigkeit eindringen kann). Unter Umständen reizt die Folie deine Haut. Sehr selten, aber es kann vorkommen. Du kannst früher damit beginnen das Tattoo einzucremen und die Wunde mit Frischhaltefolie abzudecken.

  • Dein Tattoo wird mit Folie bedeckt
  • Duschen? Ja, aber mit Vorsicht
  • Die Folie löst sich zu früh oder ist unverträglich? Frischhaltefolie und Wund- bzw. Heilsalbe verwenden

TAGE UND WOCHEN DANACH

Pflege & Mehr

Und jetzt? Alles fertig? Naja, nicht ganz. Denn jetzt bist du gefragt. Wir zeigen dir hier was du zu tun oder zu lassen hast damit dein Tattoo bestmöglich abheilt.

CREME

Bei deinem neuen Tattoo handelt es sich um eine Wunde. Wund- und Heilsalbe fördert die Heilung und beugt verstärkter Krustenbildung vor. Du solltest dein Tattoo drei bis vier mal am Tag dünn eincremen. Trägst du zu dick auf kann das Tattoo aufweichen und das wiederum beeinträchtigt die Farben.  Sprich uns an und wir geben dir Tips welche Produkte du verwenden kannst. 

SEIFE

In den ersten Tagen oder Wochen (je nachdem wie schnell dein Tattoo abheilt) solltest du für de tätowierte Stelle parfümfreie und ph-neutrale Seife verwenden. Andere Produkte könnten deine Haut reizen und somit die Heilung verzögern. 

SPORT

Verzichte auf sportliche Betätigung. Schweiß fördert die Bildung von Bakterien. Und diese können Infektionen fördern. Gleiches gilt für Saunagänge.  

KLEIDUNG

Achte wenn möglich darauf auf eng anliegende Kleidung rund um dein Tattoo zu verzichten. Scheuernde Kleidung kann die Hautparte reizen. 

SCHWIMMEN

In den ersten Wochen solltest du auf  Schwimmbäder, Baden im See oder auch im Meer und auch auf die Badewanne verzichten. Klar, das fällt dir schwer. Aber das wäre mit das schlimmste was du deinem Tattoo antun kannst. Wieso das so ist? Die Gefahr von Infektionen ist höher. Zudem weicht deine Haut auf, was zu Hautveränderungen und Farbbeeinträchtigungen führen kann. Chlorwasser ist auch nicht optimal für die Wundheilung.  

SONNE

Meide in den ersten Wochen direkte Sonneneinstrahlung und Besuche keine Solarien. Beides kann zu Farbverlust führen. Und ein Sonnenbrand kann dein Tattoo ebenfalls schädigen. 

Was bleibt...

.. ist dein tattoo

Dein Tattoo ist abgeheilt und sieht genauso aus wie du es dir gewünscht hast? Das soll auch so bleiben! Denn auch langfristig kannst du für dein Tattoo sorgen. Dein Tätowierung ist nun allen Umwelteinflüssen und auch dem sogenannten Tattoo-Aging ausgesetzt. Du solltest dein Tattoo vor allem vor der Sonne schützen und die Stelle (oder Stellen) vorher gut mit Sonnencreme eincremen. Zudem sind auf dem Markt viele Produkte für die langfristige Tattoo-Pflege erhältlich. Sprich uns an, wir beraten dich gerne!

  • Verwende Sonnencreme (möglichst hier Schutzfaktor)
  • Pflegeprodukte

Crazy Body Art Tattoo 
Inhaber Pascal Haberkorn

Hauptstraße 39
74722 Bödigheim

Tel.: +49 (0) 160 966 696 17
Mail: basetattoofreak@gmx.de

Über uns

Crazy Body Art Tattoo 
Inhaber Pascal Haberkorn

Hauptstraße 39
74722 Bödigheim

Tel.: +49 (0) 160 966 696 17
Mail: basetattoofreak@gmx.de

© 2020 Crazy Body Art Tattoo